Der Harlekin

6. Teil der Serie zu den Basler Fasnachtsfiguren. Die weiteren Beiträge unter diesem Link: https://toepferei-lattner.ch/wordpress/?cat=146

Auch der Harlekin, den wir an der Basler Fasnacht als beliebte Figur kennen, hat seinen Ursprung in der Commedia dell’arte. Dort ist er einer der Zani, also wie der Pierrot eine Dienerfigur.
Anders als der naive und etwas melancholische Pedrolino ist der Arlecchino vielschichtiger und subversiver. Ursprünglich trägt er eine schwarze Halbmaske und manchmal angetönte Teufelshörner.

Der Harlekin weiterlesen

Der Dummpeter

5. Teil der Serie zu den Basler Fasnachtsfiguren. Die weiteren Beiträge unter diesem Link: https://toepferei-lattner.ch/wordpress/?cat=146

Woher der Dummpeter seinen Namen hat, ist nicht ganz klar. „Peter“ ist oder war ja im Deutschen ein so gängiger Name, dass er mit dem entsprechenden Attribut versehen, für einen Typ stand. Lügenpeter, Heulpeter, Miesepeter – Peter allein stand manchmal auch als Begriff für einen ungeschickten Menschen.

Der Dummpeter weiterlesen

Der Ueli

4. Teil der Serie zu den Basler Fasnachtsfiguren. Die weiteren Beiträge unter diesem Link: https://toepferei-lattner.ch/wordpress/?cat=146

Der Ueli taucht schon viele Wochen vor der Fasnacht auf. Besser gesagt die vier speziellen Ueli vom Vogel Gryff, die mit ihren klappernden Sammelbüchsen und unüberhörbarem Glöckchengeklingel beim Publikum des Kleinbasler Traditionsanlasses Geld sammeln für’s Waisenhaus. Die Ueli am Vogel Gryff sind rot-weiss, blau-weiss, grün-weiss und schwarz-weiss.

Der Ueli weiterlesen

Der Pierrot

3. Teil der Serie zu den Basler Fasnachtsfiguren. Die weiteren Beiträge unter diesem Link: https://toepferei-lattner.ch/wordpress/?cat=146

Die Figur des Pierrot hat ihren Ursprung in der Commedia dell’arte, ist also, wie der Harlekin, eigentlich eine Bühnenfigur.

In Italien heisst er Pagliacchio oder Pedrolino und ist ursprünglich eine Dienerfigur.

Mit den reisenden Theatertruppen kam er nach Frankreich, wo er Eingang ins Strassentheater fand und sich weiter entwickelte.

Der Pierrot weiterlesen

Die Alti Dante

2. Teil der Serie zu den Basler Fasnachtsfiguren. Die weiteren Beiträge unter diesem Link: https://toepferei-lattner.ch/wordpress/?cat=146

Die Alti Dante stellt die Karikatur einer vornehmen Baslerin dar.
Biedermeierisch verspielt darf das Kostüm sein mit viel Blumenputz und Schleifen.
Der Rock mit Rüschen und der Rest der Ausstattung konnte ganz einfach aus dem Fundus der alten Kleider der Grossmutter oder aus irgendwelchen fast vergessenen Kleidertruhen zusammengestellt werden.

Die Alti Dante weiterlesen

Der Waggis

1. Teil der Serie zu den Basler Fasnachtsfiguren. Die weiteren Beiträge unter diesem Link: https://toepferei-lattner.ch/wordpress/?cat=146

Der Waggis ist vermutlich die bekannteste Basler Fasnachtsfigur und bei vielen auch die beliebteste. Dabei gibt es sie „erst“ seit knapp 150 Jahren. 1874 soll der erste Waggis an der Basler Fasnacht gesichtet worden sein.
Damit ist er ein „Kind“ der Industriealisierung, denn er stellt einen Gelegenheitsarbeiter und Vagabunden dar, der unangepasst herumzieht und nur gerade so viel arbeitet, wie er zum Leben benötigt.

Der Waggis weiterlesen

Neue Serie: Basler Fasnachtsfiguren

In den nächsten Wochen werde ich Ihnen hier in loser Folge die bekanntesten Basler Fasnachtsfiguren vorstellen. Einerseits erzähle ich Ihnen etwas über deren Herkunft und Entstehungsgeschichte, andererseits zeige ich, wie ich die jeweilige Figur bei mir im Atelier modelliere.

Es lohnt sich also, immer wieder vorbei zu schauen!

Im ersten Teil stelle ich Ihnen die vermutlich bekannteste Figur vor: Den Waggis!